17 Ziele - Vereinte Nationen

Die Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) ist ein globaler Plan zur Förderung nachhaltigen Friedens und Wohlstands und zum Schutz unseres Planeten. Seit 2016 arbeiten alle Länder daran, diese gemeinsame Vision zur Bekämpfung der Armut und Reduzierung von Ungleichheiten in nationale Entwicklungspläne zu überführen. Dabei ist es besonders wichtig, sich den Bedürfnissen und Prioritäten der schwächsten Bevölkerungsgruppen und Länder anzunehmen – denn nur wenn niemand zurückgelassen wird, können die 17 Ziele bis 2030 erreicht werden.

Wie setzt Green Finance die Agenda 2030 um?

Die Green Finance Gruppe hat es sich zur Aufgabe gemacht Nachhaltigkeit in den Fokus ihrer Tätigkeiten zu legen, daher werden die globalen Nachhaltigkeitsziele in relevante Strategien und Programme integriert und gegebenenfalls Aktionspläne und Maßnahmen auszuarbeiten. Die thematischen Schwerpunkte orientieren sich an unserem Responsibility & Sustainability Report. 

Was trägt Green Finance zur Erreichung der Ziele bei?

Die Green Finance Group AG setzt in verschiedenen Bereichen Maßnahmen, durch die die globalen Nachhaltigkeitsziele umgesetzt werden, zum Beispiel in folgenden:

Ziel 1: Keine Armut

Gerade in einer Zeit, wo der Großteil der Menschen mit den Themen Teuerung, erhöhte Energiepreise und Inflation zu kämpfen haben, ist es wichtig nachhaltige Arbeitsplätze zu schaffen und die Gleichstellung zu fördern. Bei der Green Finance Gruppe hat jede Person die Möglichkeit sich ein lukratives Nebeneinkommen aufzubauen, ohne dabei größere Anschaffungen (wie bspw. Maschinen oder spezielle Arbeitsausrüstung) tätigen zu müssen. Bei der Unternehmensgruppe sind sowohl Quereinsteiger als auch erfahrene Arbeitskräfte zur Mitarbeit herzlich willkommen.

Die Green Finance Gruppe geht mit gutem Beispiel voran. Die Unternehmensgruppe spendet für die Menschen in unserer Gesellschaft, die es aus eigener Kraft nicht können und teilweise unverschuldet in eine Notsituation geraten sind. Ob es nun firmeninterne Spendenaktionen für die Kinderkrebshilfe sind, oder das Engagement einzelner Mitarbeiter selbst, die sich für die Bekämpfung des Hungers in Afrika engagieren. Bei der Green Finance gehört Ökologie, Ökonomie und Soziales immer zusammen gedacht. Gesellschaftliches und soziales Engagement stehen klar im Fokus.

Ziel 2: Kein Hunger
Ziel 3 Gesundheit und Wohlergehen

Die Gewährleistung eines gesunden Lebensstils und die Förderung des Wohlbefindens jedes einzelnen Mitarbeiters sind für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung von wesentlicher Bedeutung. Dabei ist die Work-Life-Balance eines der großen Themen der Unternehmensgruppe. Die Green Finance ermöglicht von Beginn an seinen Vertriebspartnern genau diese Balance zwischen Arbeit und Freizeit. Denn eine gute Work-Life-Balance macht die Menschen glücklicher und kommt gleichzeitig dem Unternehmen zugute. Mitarbeiter, die das Gefühl haben, mehr Möglichkeiten und Kontrolle über ihr Leben zu haben, fühlen sich bei der Arbeit besser. Dies führt zu weniger Fehlzeiten, Krankheit und Stress und fördert auch gleichzeitig die Motivation für Höchstleistungen

Eine qualitativ hochwertige Bildung ist die Grundlage um nachhaltige Lösungen für die Zukunft zu schaffen und um eine Verbesserung der eigenen Lebensqualität zu erreichen. Bei der Green Finance Gruppe haben neben branchenerfahrenen Personen auch Quereinsteiger die Möglichkeit Businesspartner zu werden. Die Unternehmensgruppe legt dabei sehr viel Wert auf eine breitgefächerte Ausbildung, die zudem komplett kostenlos ist. Die Mitarbeiter werden durch vielfältige Ausbildungsmaßnahmen und Workshops in unterschiedlichsten Bereichen ausgebildet und für ihr Business mit dem notwenigen Knowhow ausgestattet.

Ziel 4: Hochwertige Bildung
Ziel 5: Geschlechtergleichheit

Geschlechtergleichstellung ist nicht nur ein grundlegendes Menschenrecht, sondern eine notwendige Grundlage für eine friedliche, prosperierende und nachhaltige Welt.   Nicht nur in der Verwaltung und dem Marketing bereichern Frauen die Unternehmenskultur, auch im Bereich Vertrieb, der immer noch sehr männerdominiert ist, geht die Unternehmensgruppe mit gutem Beispiel voran. Denn der gleichberechtigte Zugang von Frauen und die Vertretung in wirtschaftlichen Entscheidungsprozessen wird die Transformation hin zu nachhaltigem Wirtschaftswachstum befördern und der Gesellschaft insgesamt zugutekommen.

Wasserknappheit, schlechte Wasserqualität und unzureichende sanitäre Einrichtungen beeinträchtigen die Ernährungssicherheit und die Lebensgrundlage von Menschen auf der ganzen Welt. Die Unternehmensgruppe achtet bei all ihren Projekten und Tätigkeiten darauf, dass das Grundwasser geschont und erhalten wird. Ein gutes Beispiel ist hierzu das Green Business Center Linz, wo sich die Liegenschaft in einer Wasserschutzzone befindet. Hier wurde der vorhandene, mit Schadstoff belastete Asphalt, ausgekoffert und aufbereitet, um die Grundwasservorkommen zu schützen und deren exzellente Qualität zu behalten.

Ziel 6: Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen
Ziel 7 Bezahlbare und saubere Energie

Der Großteil der Immobilien Projekte der Green Finance Gruppe gewinnt ihre Energie über die Kraft der Sonne. Die Unternehmensgruppe besitzt zudem auch eigene Photovoltaikanlagen, um den Sonnenstrom zu fördern und für mehr Netz- und Energiestabilität zu sorgen. Die Köpfe der Green Finance sind der Meinung, dass die öffentlichen und privaten Investitionen in erneuerbare Energie erhöht und mehr Gewicht auf innovative Geschäftsmodelle gelegt werden müssen, um die Energiesysteme der Welt nachhaltig zu verändern. Auch in Sachen Mobilität setzt Green Finance auf Nachhaltigkeit. 2022 hat das Unternehmen bereits 54% im Alternativantrieb. Ziel ist es, bis 2024 auf 75% zu erhöhen. Hierzu werden schrittweise Verbrenner mit Hybrid oder Elektrofahrzeugen ersetzt.

Ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum erfordert, dass die Unternehmen jene Bedingungen schaffen, die die Wirtschaft stimulieren und gleichzeitig die Umwelt nicht belasten. Die Projekte und Tätigkeiten der Green Finance Gruppe zählen zu den boomenden Sektoren überhaupt: Erneuerbare Energien, wertvolle Immobilien und nachhaltige Kapitalanlagen. Diese, für die Gesellschaft relevanten, Themenbereiche werden zudem immer mehr von der Politik gefördert und stehen medial im Fokus. Zudem muss der Zugang zu nachhaltigen Finanzdienstleistungen verbessert werden, um Vermögenswerte aufzubauen und produktive Investitionen zu tätigen.

Ziel 8: Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum
Ziel 9: Industrie, Innovation und Infrastruktur

Investitionen in die Infrastruktur sind entscheidend für eine nachhaltige Entwicklung und für die Stärkung der Gemeinschaften in vielen Ländern. Es ist seit langem bekannt, dass steigende Produktivität und Einkommen sowie die Verbesserung der Gesundheits- und Bildungsergebnisse Investitionen in die Infrastruktur erfordern. Die Green Finance Gruppe wählt ihre Immobilienprojekte vor allem anhand des Standorts aus. Die Liegenschaften sind bspw. alle sehr gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, was kürzere Arbeitswege und einen energiesparenden Transport zur Folge hat.

Recht auf gleichen Lohn für gleiche Arbeit: Bei der Green Finance Gruppe ist das Lohnniveau ausgeglichen, unabhängig von Geschlecht und Herkunft. Egal ob Business Partner oder Business Partnerin, die Provision für vermittelte und einbezahlte Verträge ist geschlechtsunabhängig und für beide Parteien gleich hoch. Die Unternehmensgruppe duldet keinerlei Diskriminierung bei der Entlohnung zwischen Frauen und Männern. Das Unternehmen kennt die Leistung jedes einzelnen Mitarbeiters an und weiß diese auch finanziell zu wertschätzen.

Ziel 10: Weniger Ungleichheiten
Ziel 11 Nachhaltige Städte und Gemeinden

Bei den Immobilienprojekten der Green Finance Gruppe spielt das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. So sucht das Unternehmen seine Liegenschaften in jenen Orten aus, die dieses Credo ebenfalls verfolgen. Ein gutes Beispiel dafür ist die Gemeinde Weng, in welcher die Green Finance Gruppe ihr nächstes Immobilienprojekt umgesetzt hat. Dort ist die Firma Hargassner beheimatet, die aus dem Rohstoff Holz umweltschonendes Heizen möglich macht. Mit dem Bau von modernen, hocheffizienten Heizanlagen sowie der Schaffung von neuen Arbeitsplätzen wird hier nachhaltig gedacht und dies deckt sich mit der Philosophie der Green Finance Gruppe.

Der nachhaltige Konsum der Green Finance Gruppe zielt darauf ab, „mit weniger mehr und besser zu werden“, Stichwort: Qualität statt Quantität. Die Unternehmensgruppe optimiert ihren Ressourcenverbrauch in allen Bereichen des unternehmerischen Tuns laufend. Es geht dabei unter anderem um Ressourceneinsparung und -vermeidung, nachhaltigen Konsum und verantwortbare Produktionsweise. So verwendet das die Green Finance recyceltes Papier für alle seine Werbeartikel, verzichtet auf unnötige Bestellungen und greift dabei vielfach auf abrufbare Online-Dateien zurück. Auch das Thema Müllvermeidung und Mülltrennung wird bei dem Unternehmen großgeschrieben.

Ziel 12 Nachhaltger Konsum und Produktion
Ziel 14: Massnahmen zum Klimaschutz

Der Klimawandel betrifft uns alle. Die Wetterverhältnisse ändern sich und die Treibhausgasemissionen erreichen die höchsten Werte in der Geschichte. Ohne entsprechende Maßnahmen dürfte die durchschnittliche Oberflächentemperatur der Welt in diesem Jahrhundert drei Grad Celsius überschreiten. Am stärksten betroffen sind die Ärmsten und Schwächsten. Um die Treibhausgasemissionen in den Griff zu bekommen, hat die Green Finance Gruppe das 10.000 Bäume Programm entwickelt. Hier werden firmeneigene Flächen für die Bepflanzung mit 10.000 Bäumen reserviert.

Ein sorgfältiger Umgang mit der wichtigen globalen Ressource Wasser ist ein wesentlicher Teil einer nachhaltigen Zukunft. Regenwasser, Trinkwasser, Wetter, Klima, Küsten, ein Großteil unserer Nahrung und sogar der Sauerstoff in der Luft, die wir atmen, werden letztlich vom Meer bereitgestellt und reguliert. Die Green Finance Gruppe setzt im Unternehmensalltag auf Glasflaschen, statt Plastik, vermeidet Kunststoffmüll überall, wo es möglich ist, setzt auf abbaubare und recycelte Werbemittel und hat die Umweltstandards stets im Blick.

Ziel 14 Leben unter Wasser
Ziel 15 Leben an Land

Wälder bedecken 30,7 Prozent der Erdoberfläche und stellen nicht nur Ernährungssicherheit und Schutzraum zur Verfügung, sondern sind auch für den Kampf gegen den Klimawandel, den Schutz der biologischen Vielfalt und für indigene Bevölkerungsgruppen von entscheidender Bedeutung. Die Green Finance Gruppe besitzt und bewirtschaftet mittlerweile mehr als 20 Hektar Wald in Österreich, Tendenz steigend. Das Unternehmen ist bedacht darauf, vor allem Mischwälder zu fördern und denkt diesbezüglich sehr langfristig: die Früchte dieser Flächen erntet nämlich erst die übernächste Generation, was sich mit dem nachhaltigen Gedankegut des Unternehmens deckt.

Für die Green Finance Gruppe ist das Thema Gerechtigkeit und Fairness besonders wichtig. Sehr oft gibt es in Unternehmen bei Beförderungen subjektive Aspekte, die für die Auswahl des Beförderten letztendlich sprechen. Das hat sehr oft etwas mit „Freunderlwirtschaft“ etc. zu tun. In der Green Finance Broker AG gibt es einen klaren Karriereplan, der die erforderlichen Kriterien bis ins Detail definiert. Und hier gibt es nur Fakten, die letztendlich über Beförderungen entscheiden und Beziehungen zu Entscheidungsträgern spielen absolut keine Rolle.

Ziel 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Ziel 17: Partnerschaften zur erreichung der Ziele

Gerade im Vertrieb ist es kaum möglich, die definierten Karriereziele alleine zu erreichen. Man braucht immer ein Team, um in die höchsten Positionen des Unternehmens aufsteigen zu können. Unter dem Motto „if you want to go fast, go alone. If you want to go far, go together“ forciert die Green Finance Gruppe den Teamgeist im Unternehmen. Unter den einzelnen Gruppen entstehen Partnerschaften, die sich auch ins Private verlagern, wo dann richtige Freundschaften fürs Leben geschlossen werden. Denn das Team ist immer stärker als der Einzelne.